Zytglogge Verlag, Steinentorstrasse 11, CH-4010 Basel
Tel. +41 (0)61 278 95 77, Fax +41 (0)61 278 98 12, info@zytglogge.ch

Belletristik

 

 

 
     

Iselin-Kobler Christine

Drygumpe

Wortblueme und Sprachgjätt

Erstausgabe 2006, Br., 13 x 21 cm, 152 Seiten

ISBN 978-3-7296-0725-5
CHF 27.00 / EUR 21.00


mal


«Das passiert immer wieder: Ein gewöhnliches Wort, scheinbar abgenutzt, ‹abgfiegget› durch stetigen Gebrauch, entpuppt sich bei genauerem Hinsehen als genialer Verwandlungskünstler. Dabei fliegen keine wissenschaftlichen Späne. Für mich ist es einfach ein Vergnügen, von einem berndeutschen Verb wie ‹tue› den Alltagsstaub wegzublasen. Und plötzlich zu entdecken, was es mit der aufgeputzten ‹Diskothek› gemein hat.

Was sich im Vergleich mit den jüngeren Kolumnen (‹I sött langsam›) sonst noch geändert hat: Ein paar Ausdrücke, besonders aus der Jugendsprache, haben sich still wieder verabschiedet oder sind so eingebürgert, dass sie kaum mehr auffallen. Wie es eben geht in einem Wörtergarten mit seinen Blüten und seinem ‹Gjätt›.» Christine Iselin-Kobler



> MERKEN   |   > WEITEREMPFEHLEN

 

Zudem erschienen

 
      

I sött langsam

Wi z Bärn gredt wird bim Loeb-Egge u am Chuchitisch

Erstausgabe 2006, Br., 13 x 21 cm, 160 Seiten

ISBN 978-3-7296-0718-7, CHF 27.00 / EUR 21.00 > Mehr

 
 

Iselin-Kobler Christine

Geb. 1952, Schulen und Studium in Bern. Bereits während der Uni-Zeit freie Mitarbeit bei der Tageszeitung ‹Der Bund›; nach dem Lizentiat (Hauptfach Germanistik) Redaktorin. Seit 1982 verheiratet. Trat beruflich kürzer, als 1984 eine Tochter und 1987 ein Sohn zur Welt kamen. Dann erneut im Zeitungsalltag, zuerst wieder beim ‹Bund›, heute als wissenschaftliche Redaktorin bei der Schweizerischen Herzstiftung.
Die ausgewählten Mundartkolumnen in ‹Drygumpe› wurden von 1994 bis 1999 für den ‹Kleinen Bund› verfasst. Die Sprachbetrachtungen wurden publiziert von 2000 bis 2006.

Neuheiten Belletristik

Neuheiten Buch Herbst 2017