Zytglogge Verlag, Steinentorstrasse 11, CH-4010 Basel
Tel. +41 (0)61 278 95 77, Fax +41 (0)61 278 98 12, info@zytglogge.ch

Sachbuch


 
     

Strahm Rudolf

Kritik aus Liebe zur Schweiz

Kolumnen und Analysen zu Politik und Wirtschaft

Hg.: Peter Hablützel
Erstausgabe 2012, Br., A5, 328 S.

ISBN 978-3-7296-0853-5
CHF 34.00 / EUR 29.00


mal


Wer kennt und schätzt sie nicht, die kritischen Kolumnen in ‹Tagesanzeiger›, ‹Bund› und anderen Publikationen? Offen und ehrlich nimmt Rudolf H. Strahm zu aktuellen Fragen Stellung.

 

Kein anderer Ökonom der Schweiz geniesst in der Öffentlichkeit so breite Beachtung. Die Mächtigen fürchten seine unabhängigen Analysen und seine differenzierte Beurteilung der Wirtschaftspolitik. Sonntagsliberale zittern davor, als Profiteure von Kartellen, mangelndem Wettbewerb und überhöhten Preisen entlarvt zu werden. NormalbürgerInnen sind froh, dass endlich einer auch ihre Ängste und Interessen ernst nimmt als Betroffene, als Arbeitskräfte, KonsumentInnen und SteuerzahlerInnen. Und dass er die Probleme in einer verständlichen Sprache beim Namen nennt.
Keine Kolumne ohne Aha-Erlebnis, weil Strahm die wichtigsten Akteure und die Entscheidungsprozesse klar vor Augen führt. Das ist echte Aufklärung, nicht abgestandenes Lehrbuchwissen. Strahm kennt die reale Wirtschaftspolitik aus eigener praktischer Erfahrung. Weder als Nationalrat noch als Preisüberwacher oder heute als Kolumnist hat er sich je von Ideologien oder vom Filz der Interessen gängeln lassen. Unerschrocken kämpft er gegen Abzocker und Selbstbedienungsmentalität in der Wirtschaftselite, gegen Blendertum und Imponiergehabe in Politik, ­Medien und Wissenschaft. Sein Engagement gilt der Schweiz und ihrer Zukunftsfähigkeit. Das spüren die Leute, und es macht ihn glaubwürdig.
Peter Hablützel



Kolumnist des Jahres 2012
ausgezeichnet vom ‹schweizer journalist›

 

 

«Wenige Autoren sind in der Lage, komplexe wirtschaftliche Sachverhalte so klar und verständlich darzulegen wie der Ökonom und Autor Rudolf Strahm. In seinen Büchern und Kolumnen analysiert er messerscharf Wirtschaft, Gesellschaft und Politik in der Schweiz. Er zeigt auf, was mit wem zusammenhängt und welche Interessen sich wo manifestieren. Er blickt dahin, wo andere die Augen verschliessen. Er setzt sich ein für eine gerechte Wirtschaft  und Gesellschaft und macht sich stark für die Berufsbildung. Nun sind seine gesammelten Kolumnen in einem Band erschienen.»
pd, Context Das Magazin für Bildung +Beruf



> MERKEN   |   > WEITEREMPFEHLEN

Strahm Rudolf

Geb. 1943 im Emmental, Berufslehre Chemielaborant, Dipl. Chemiker HTL, Lic. rer. pol. in Volks- und Betriebswirtschaft Universität Bern; Dr. h. c. Universität Bern 2011.
Tätigkeiten: Basler Chemieindustrie, Unctad, Erklärung von Bern, Zentral­sekretär SP Schweiz, Geschäftsführer Naturfreunde Schweiz. Grossrat, Nationalrat, Preisüberwacher. Wohnt in Herrenschwanden bei Bern.

Wichtigste Bücher:
- Überentwicklung-Unterentwicklung (1975)
- Warum sie so arm sind (1985)
- Wirtschaftsbuch Schweiz (1987)
- Arbeit und Sozialstaat sind zu retten (1997)
- Warum wir so reich sind (2008/2010).

Neuheiten Sachbuch