Zytglogge Verlag, Schoren 7, CH-3653 Oberhofen, Tel. +41 (0)33 244 00 30, Fax +41 (0)33 244 00 33, info(at)zytglogge.ch

Kinder- / Jugendbuch

 
     

Reber Peter / Weiss Oskar

D Streiche vom Hippigschpängschtli

Erstausgabe 2005, geb., 21 x 21 cm, 32 Seiten

ISBN 978-3-7296-0706-4
CHF 19.90 / EUR 15.50


mal


Das pfiffige Gespenstchen, das sich verblümt und eigenwillig durchs Schlossleben mogelt, wurde zur Kultfigur. ‹D Streiche vom Hippigschpängschtli› zeigt die witzigsten Höhen- und Tiefflüge dieses ‹Lyntuech-BlüemliStumpens›, und sein kaum zu bändigender Irrwitz bringt Hippi-Fans einmal mehr zum Schmunzeln.



> MERKEN   |   > WEITEREMPFEHLEN

 

Zudem erschienen

 
      

1000 Jahr Hippigschpängschtli

Erstausgabe 1998 , geb., 27.5 x 24.5 cm, 28 Seiten

ISBN 978-3-7296-0574-9, CHF 29.00 / EUR 22.50 > Mehr

 
 
      

Concerto Classico

Eine kleine Bildmusik

Erstausgabe 1996, 3. Aufl. 2008, geb., 27.5 x 24.5 cm, 40 Seiten

ISBN 978-3-7296-0540-4, CHF 39.00 / EUR 30.00 > Mehr

 
 
      

Dr Sidi Abdel Assar vo El Hama

Erstausgabe 1995, 5. Aufl. 2003, geb., 28 x 24,5 cm, 24 Seiten. Bilder, Text und Partitur.

ISBN 978-3-7296-0497-1, CHF 29.00 / EUR 26.00 > Mehr

 
 
      

Ds Hippigschpängschtli

Erstausgabe 1994, 7. Aufl. 2003, geb., 27.5 x 24.5 cm, 32 Seiten

ISBN 978-3-7296-0470-4, CHF 29.00 / EUR 22.50 > Mehr

 
 

Reber Peter

Geb. 1949 in Bern; Klavierunterricht am Konservatorium und Studium der Psychologie an der Uni Bern. Danach bis 1981 mit ‹Peter, Sue & Marc› unterwegs. Zahlreiche Hits und Eurovisionserfolge. Ab 1981–88 Weltreise mit dem Segelschiff Cindy. Lebte bis 1995 auf den Bahamas; danach Rückkehr in die Schweiz. Erste Mundart-LP ‹D Schnapsbrönnerei im Paradies› erscheint 1975 bei Zytglogge. Ab 1984 folgen regelmässig weitere Dialekt­alben. Bis heute wurden davon in der Schweiz mehr als eine Million verkauft. Zahlreiche Auszeichnungen (u. a. Prix Walo) und regelmässige Konzert- und Tour­neetätigkeit. Leebt mit Frau Livia und den Kindern Simon und Nina in der Nähe von Bern.

Homepage
www.peterreber.ch

Weiss Oskar

Geb. 1944 in Chur. Schulen in Wien und Bern. Ausbildung zum Grafiker an der Kunstgewerbeschule Zürich. Ab 1969 selbstständig, Metamorphose vom Grafiker zum «Bilder-Erfinder».
Sein künstlerisches Spektrum reicht vom Cartoon, über die Illustration hin bis zur Malerei. 2010: Ehrenmedaille der Burgergemeinde Bern für sein vielseitiges künstlerisches Schaffen.

Oskar Weiss lebt in Muri BE und ist Vater von zwei erwachsenen Kindern.