Zytglogge Verlag, Steinentorstrasse 11, CH-4010 Basel
Tel. +41 (0)61 278 95 77, Fax +41 (0)61 278 98 12, info@zytglogge.ch
 
     

Weber Georg (Hg.)

Rebellion unter Laubenbögen

Die Berner 1968er Bewegung

Erscheint im Oktober 2017
Gebunden mit Schutzumschlag, 14,8 x 21 cm,
ca. 250 Seiten, mit ca. 100 schwarz/weiss Fotografien

ISBN 978-3-7296-0960-0
CHF 39.00 / EUR 39.00


mal


1968 beginnt eine Zeit des Aufbruchs. In der Kunsthalle Bern löst die Ausstellung ‹When Attitudes Become Form› einen internationalen Skandal aus. Der junge Direktor Harald Szeemann provoziert das bürgerliche Publikum mit modernen Kunstformen: u.a. verhüllt Christo als sein erstes Grossprojekt überhaupt die Kunsthalle, Michael Heizer lässt den Asphalt vor dem Haus aufreissen und Peter Saam verbrennt als regelrechten Tabubruch seine Armeeuniform. Es gibt heftige Reaktionen; eines Nachts kippen Unbekannte einen Misthaufen vor die Kunsthalle.


Dieses und weitere spannende Kapitel aus der Zeit der Berner 1968er Bewegung stellt das Buch ‹Rebellion unter Laubenbögen› anhand von Orten vor, an denen sich neue kulturelle, politische und soziale Gedanken entwickelten.



Aus dem Inhalt

  • Berns Kellertheater: Bühnen im Untergrund
  • Der Diskussionskeller Junkere 37: Ein Funke springt über
  • Die Berner Kunsthalle als Ort eines Umschlagens: Von Bern in die Welt
  • Berner Literaten- und Bohèmecafés: Ecken der Inspiration
  • Das Forum politicum und die Universität Bern: Spannungspunkte
  • Berner Rockmusik: Biotop eines neuen Stils
  • Die Siedlung Halen: Lebensgemeinschaft in Sichtbetonschalen
  • Orte, an denen Berner 1968er Ideen weiterleben: Die Zeit als Bewährungsprobe

mit Beiträgen von Fred Zaugg, Samuel Mumenthaler, François Gundbacher, Georg Kohler und Georg Weber

 

 

 



> MERKEN   |   > WEITEREMPFEHLEN

Weber Georg (Hg.)

Geboren 1950 in Bern, hat er Volkswirtschaft an der Universität Bern und Politologie an der Columbia University New York studiert. Sein Buch ‹Aus Eigenem – Zehn Lebensentwürfe in der Rückschau› erschien 2010. Drei Jahre später folgte ‹Schwarz auf Weiss›, die Biografie der Modemacherin Christa de Carouge. Georg Weber lebt in Zürich.

www.auseigenem.ch