Zytglogge Verlag, Steinentorstrasse 11, CH-4010 Basel
Tel. +41 (0)61 278 95 77, Fax +41 (0)61 278 98 12, info@zytglogge.ch
 
     

Widmer Fritz

Wohär u wohi?

Lieder von 800 – 2009

2009

CD ZYT 4315
CHF 29.00 / EUR 22.50


mal


«Im Frühling 2006 begann ich Mozart-Arien zu studieren, auswendigzulernen und zu singen. Bald merkte ich, dass ich innert ein paar Minuten ganz anders zwäg war: wach, aufgetankt, durchlüftet, voller Leichtsinn und Vergnügen. Ich begann mich dann auch mit andern Liedern und Gedichten aus vergangenen Jahrhunderten zu beschäftigen: Meist sprang mich ein Text, der sich für eine Übersetzung eignete, sofort an. In kurzer Zeit entstanden etwa 20 Texte und Lieder. Natürlich nahm ich mir Freiheiten heraus: ‹Pangur Ban›, das alte irische Gedicht aus einer Bibelhandschrift, habe ich biografisch erweitert. Dem Vierzeiler «I chume, i weis nid wohär / und i bi, i weis nid was / i fahre, i weis nid wohi / s verwunderet mi, dass i so fröhlech bi» habe ich drei Strophen mit Nachgedanken angefügt; die dänische ‹Schärischlyferballade› ist im Original um einiges kürzer und weniger konkret. Auf den ‹Amerikabrief›, den ich bereits 1980 übersetzte, habe ich endlich die Antwort geschrieben. Paul Flemings berühmtes Sonett ‹An sich› ist meine einstweile letzte Bearbeitung. Die vier Sonette auf dieser CD singe ich besonders gerne.

Es sind aber nicht nur Lieder aus der klassischen und hohen Literatur da: Ich wusste 1966–1969, als ich eine Reihe von Witzen und Anekdoten in Strophen umarbeitete, noch nicht, dass es einige Jahrzehnte früher im Kanton bereist zwei Dichter gegeben hatte, die das Gleiche taten: Johann Howald und Jakob Schrag, die beide hier nun mit je einem Lied vertreten sind.»
Fritz Widmer


Titel

Wohär u wohi? / Pangur Ban / Schärischlyfer-Ballade / Dr Förschter u dr Ouerhahn / Zwo Froue im Zug / Am Meeresstrand / Amerikabrief / Am Marie sy Antwort / Septämberaabe im Dorf / S wird langsam Nacht / Sonett a sich sälber / Itz isch fertig / Liebi, was isch das? / Oh Meitschi, chumm ändlech a ds Fänschter / Sonett vo de Müntschi / Frömdwörterisch / Wintersamschtig

 

Das Album und die einzelnen Songs sind auch digital erhältlich:
> iTunes



> MERKEN   |   > WEITEREMPFEHLEN

 

Zudem erschienen

 
      

Türeschletze

Fritz Widmer gewidmet

2008
EAN 7611698043113

CD ZYT 4311, CHF 29.00 / EUR 22.50 > Mehr

 
 
      

Ds Glück isch fasch gäng gratis

gelesen von Fritz Widmer (Hörbuch)

2007
EAN 7611698043076

CD ZYT 4307, CHF 36.00 / EUR 27.50 > Mehr

 
 
      

24 Lieder us 25 Jahr

1991
EAN 7611698040655

CD ZYT 4065, CHF 30.00 / EUR 23.00 > Mehr

 
 
      

No einisch aafa

Wort zum nöie Tag und Gedicht

Erstausgabe 2000, Br., 13 x 21 cm, 132 Seiten

ISBN 978-3-7296-0606-7, CHF 29.00 / EUR 22.50 > Mehr

 
 
      

Änet em Zuun

Wort zum nöie Tag und Gedicht

Erstausgabe 1997, Br., 13 x 21 cm, 160 Seiten

ISBN 978-3-7296-0555-8, CHF 29.00 / EUR 22.50 > Mehr

 
 
      

Ryter unger em Ys

Gschichtezüpfe

Erstausgabe 1988, Br., 13 x 21 cm, 240 Seiten

ISBN 978-3-7296-0301-1, CHF 32.00 / EUR 24.50 > Mehr

 
 
      

Di wüeschte u di schöne Tröim

Bärndütschi Lieder u Gedicht

Erstausgabe 1980, 2. Aufl. 1984, Br., 13 x 21 cm, 112 Seiten

ISBN 978-3-7296-0113-0, CHF 22.00 / EUR 17.00 > Mehr

 
 

Widmer Fritz

(1938–2010) war im Hauptberuf Lehrer für Englisch und Deutsch am Seminar Marzili in Bern, neben­beruflich auch als Liedermacher, Schriftsteller, Mitwirkender in Radiosendungen und Fährmann tätig.

Homepage
www.fritz-widmer.ch