Zytglogge Verlag, Steinentorstrasse 11, CH-4010 Basel
Tel. +41 (0)61 278 95 77, Fax +41 (0)61 278 98 12, info@zytglogge.ch
 
     

Ils Fränzlis da Tschlin / Schmaz / Singfrauen Winterthur

fascht dihei

Konzertauftritte vom 2./3. Juli 2011

2011
EAN 7611698043281

CD ZYT 4328
CHF 29.00 / EUR 22.50


mal


Die Singfrauen Winterthur (Ltg. Franziska Welti) und der schmaz – schwuler männerchor zürich (Ltg. Karl Scheuber) – sangen und musizierten, zusammen mit dem Ensemble der Fränzlis da Tschlin, an zwei Konzerten im Konservatorium Zürich. Die Liveaufnahme vereinigt Stücke der Fränzlis und Lieder aus der Schweiz, von Matter über Burkhard bis Beul, vom Volkslied über den Naturjodel bis zur Neukomposition von Daniel Fueter.

 

Titel

Monday Blues / Dene wos guet geit / ’s isch no nid lang, dass’grägelet het  / Anneli, wo bisch geschter gsi  / Du fragsch mi,wär i bi / Schönster Abestärn / Mazurka 3343/Birawegga e tschigrun / Pariampampam / fort und fort / La Cuncalada / Mys Büeli geit über Sapünersteg i / ’s Seeli / An der schönen blauen Inn / Liebesgruss / ’s isch mer alles ei Ding / Chüehreiheli / Moosruef / Weischus dü / La Fanfare du Printemps / Stägeli uf – Stägeli ab

 

Das Album und einzelne Titel sind auch digital erhältlich:
> iTunes


«Einen anderen Ansatz wählen ein Frauen- und ein Männerchor auf ihrer gemeinsamen CD ‹Fascht dihei›: Der schwule Männerchor ‹schmaz› aus Zürich und die ‹Singfrauen Winterthur› singen auf dieser CD zum Teil getrennt, zum Teil als riesiger gemischter Chor. Mit dabei sind die virtuosen Instrumentalisten der Bündner Gruppe ‹ils Fränzlis da Tschlin›. Ein hörenswerter Streifzug durch die Schweizer Musiktradition, mit Witz und Pfiff neu arrangiert, quer durch die Deutschschweiz mit Abstechern ins Französische und Rätoromanische.»
Zeitlupe 

 

«Sie klingen einem in den Ohren, die Schweizer Lieder wie ‹Anneli, wo bisch geschter gsi›, ‹s isch mer alles ei Ding› oder auch ‹La Fanfare du Printemps›. Die ‹Singfrauen Winterthur› und der Männerchor ‹schmaz› aus Zürich haben diese Lieder, Mazurkas und Schottisch neu interpretiert. Sie waren im vergangenem Sommer auf Konzert-Tournee in der Schweiz, begleitet wurden sie von der Kapelle ‹Ils Fränzlis da Tschlin›. Im Zytglogge Verlag ist nun eine CD mit verschiedenen Melodien erschienen – zum Schwelgen und Mitsingen.»
Visite Magazin Pro Senectute



> MERKEN   |   > WEITEREMPFEHLEN

 

Zudem erschienen

 
      

invenziuns

5. September 2014
EAN 7611698049610

CD ZYT 4961, CHF 30.00 / EUR 27.00 > Mehr

 
 
      

Fränzlis Live

Da la Turnhalla a la Tonhalle

2009
EAN 7611698049221

CD ZYT 4922, CHF 30.00 / EUR 23.00 > Mehr

 
 
      

ballada

2005
EAN 7611698048965

CD ZYT 4896, CHF 30.00 / EUR 23.00 > Mehr

 
 
      

In viadi

2000
EAN 7611698048644

CD ZYT 4864, CHF 30.00 / EUR 23.00 > Mehr

 
 
      

Pariampampam

1996
EAN 7611698048132

CD ZYT 4813, CHF 30.00 / EUR 23.00 > Mehr

 
 
      

... und hat ein Blümlein bracht

Weihnachts- und Winterlieder aus aller Welt

EAN 7611698043441
2015

CD ZYT 4344, CHF 29.00 / EUR 29.00 > Mehr

 
 
      

ostwärts

Lieder aus dem Osten Europas

29. August 2014
EAN 7611698043403

CD ZYT 4340, CHF 29.00 / EUR 26.00 > Mehr

 
 
      

chiaroscuro

Sakrale Gesänge im Wandel der Zeit

Release: Februar 2013
EAN 7611698043311

CD ZYT 4331, CHF 29.00 / EUR 26.00 > Mehr

 
 

Ils Fränzlis da Tschlin

Die legendäre «Fränzlimusig» um den Geiger Franz Josef Waser spielte im 19. Jahrhundert im ganzen Engadin zum Tanz auf.
Die «neuen Fränzlis» spielen einerseits die alten Fränzlimelodien, andererseits aber auch viel Neues und alles mögliche, was ihnen so über den Weg läuft und gefällt.

Homepage
www.fraenzlis.ch

Schmaz

schmaz steht seit 1990 für abend­füllende szenisch arrangierte Eigenproduktionen und will mit seinem Gesang immer auch Botschafter für schwule Anliegen sein. In seinen konzertanten Programmen erstreckt sich der musikalische Bogen von Schubert über Schoeck und Hohler bis hin zur Uraufführung von für schmaz geschriebenen Komposi­tionen.

Homepage
www.schmaz.ch

Singfrauen Winterthur

Die Singfrauen Winterthur wurden 1998 gegründet. Die über 40 Sängerinnen pflegen eine stilistische Vielfalt vom Volkslied über georgisches Liedgut, klassische Werke der Frauenchorliteratur bis zur zeitgenössischen Musik. Die Singfrauen Winterthur werden von der Sängerin Franziska Welti geleitet.

Homepage
www.singfrauen-winterthur.ch