Mani Matter und die Anfänge des Berner Chansons

Mani Matter und die Anfänge des Berner Chansons

3. Auflage

Radiosendung vom 27. Februar 1970

Lieferbar 29.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Details

Audio physisch

Erscheinungsdatum: 01.01.2011

10 Jahre Berner Chansons
In der Radiosendung vom 27. Februar 1970 ‹10 Jahre Berner Chansons – Mani Matter und seine Nachfolger›, welche als Basis diente für diese CD, kommen Persönlichkeiten zu Wort, die Mani Matter kannten. Sie erzählen von gemeinsamen Erlebnissen, von Matters Chansonnier-Werdegang und über Bern mit all seinen Facetten. Neben den populär gewordenen sind teilweise unbekannte Berner Chansons zu entdecken, und Matter charakterisiert seine Kollegen.

Titel
1. Si hei dr Wilhälm Täll ufgfüert (T./M.: Mani Matter)
2. Was ist ein Chanson? (Edith Bussmann / Richard Stoller)
3. Hörwürdigkeiten der Stadt Bern und die Troubadours
    (Kurt Marti)
4. I han en Uhr erfunde (T./M.: Mani Matter)
5. Erstes Auftreten bei Schädelins und im «Kaleidophon»
    (Guido Schmezer)
6. I han es Zündhölzli azündt (T./M.: Mani Matter)
7. Des Berners Schwerblütigkeit und das Chanson
    (Klaus Schädelin)
8. Rüedu, moins, du Aupechaub
    (T./M.: Mani Matter, Ausschnitt)
9. Hemmige (T./M.: Mani Matter, mit Kommentar von
    Klaus Schädelin)
10. Pfaderabend, Brassens, Berndeutsch, Anliegen
     (Mani Matter)
11. Ahneforschig / Bärnhard Matter (T./M.: Mani Matter)
12. Personalien, Name Mani, Kollege Stirnemann (Mani Matter)
13. Du wirsch alt (T./M.: Bernhard Stirnemann)
14. Stirnemann, «Die Rampe» und Indianer beim Loeb-Egge
     (Mani Matter)
15. Für das, wo hütt hesch gmacht
      (T./M.: Bernhard Stirnemann)
16. Öich wird i alli überläbe (T./M.: Bernhard Stirnemann)
17. I bi geng der Bschissnig gsi (T./M.: Markus Traber)
18. Dä, wo nid zueglost het (T./M.: Fritz Widmer)
19. Es het einisch eine gseit (T./M.: Ruedi Krebs)
20. Landschafte (T./M.: Peter Krähenbühl)
21. D Gschicht vom Elefant (T./M.: Jacob Stickelberger)
22. Dr eint het Angscht (T./M.: Mani Matter)
23. Ds Portemonnaie (T./M.: Mani Matter)
24. Die Berner Kellerpoeten sind doppelbödig und fein
     (Ernst Eggimann)
25. Dynamit (T./M.: Mani Matter)
26. Das also alles ist Mani Matter und das Berner Versteckte
     (Kurt Marti)
27. Bim Coiffeur (T./M.: Mani Matter)
28. Die Tradition der Kleinkunst wird weiter getragen
      (Peter Marti)
29. Ds Lied vo de Bahnhöf (T./M.: Mani Matter)

Bevorstehende Veranstaltungen

Autor/in

Mani Matter
Geb. 1936 in Herzogenbuchsee, aufgewachsen in Bern. Er war Jurist, Liedermacher und ein vielseitiger Autor. Seine Mundartlieder sind heute fester Bestandteil des Schweizer Kulturguts. Umfangreicher schriftlicher Nachlass in unterschiedlichen Gattungen. Verheiratet mit Joy Matter, Vater von drei Kindern. 1972 verstorben.