Thun

Thun

Ein Lesebuch


Franziska Streun, Jon Keller
Lieferbar 42.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Details

Seitenanzahl: 312
Masse: 24 x 21 cm
Buch, Gebunden
ISBN: 978-3-7296-0884-9
Erscheinungsdatum: 01.07.2014

Von Matto Kämpf bis Napoleon III. und vom Fulehung bis zu Dodo Hug und Jean Ziegler – dies ist ein Buch zum Schmökern über Thun, mit Aussen- und Innensicht.



Darin steht zu lesen, wie es kam, dass Emma Horber im Hohmad ein Mütter- und Kinderheim eingerichtet hat; welchen Einfluss der Kanderdurchstich bei Einigen hatte; wieso alljährlich der Ausschiesset stattfindet und der Fulehung durch die Gassen rennt; welche Bedeutung der Waffenplatz hat – einst und jetzt; was Heimweh-Thuner in der weiten Welt tun; wer Geschichte und Geschichten aufleben lässt; welche Künstler Sammler und Galeristen bewegen; welche Feste gefeiert werden und was Berühmtheiten einst über Thun verlauten liessen. 

Das vielschichtige Puzzle nimmt die Lesenden mit auf eine Entdeckungsreise zu Historischem und Aktuellem und zum Wirken zahlreicher Akteurinnen und Akteure. An die 100 Personen stellen sich vor, informieren über ihre Institution oder ihre Projekte, geben Einblick in ihre Arbeit und ihre Be-ziehung zur Stadt.

Zum Beispiel Beat Brechbühl, geboren und aufgewachsen in Oppligen, mit seinen Texten aus dem Jahr 1999, als er als Stadtbeobachter einen kurzen Aufenthalt in der einstigen Kyburger- und Zähringerstadt verbrachte. Oder Jon Keller, Historiker, der alte Zeiten aufleben lässt und den Spuren nachgeht, die die 750-jährige Handfeste hinterlässt, die auch Brahms und Rilke und Kleist und andere Celebrities zurückliessen. 

Thun, touristisch bekannt als Tor zum Berner Oberland, bietet weit mehr als landschaftliche Schönheit. Die mittlerweile elftgrösste Stadt der Schweiz hat in vergangenen Zeiten wie heute Menschen Arbeit gegeben, Persönlichkeiten angelockt und zahlreiche Thunerinnen und Thuner bei ihrem T(h)un inspiriert.

Bevorstehende Veranstaltungen

Autor/in

Franziska Streun

Geb. 1963, lebt in Thun und arbeitet als Journalistin und Redaktorin beim Thuner Tagblatt. Sie schreibt regelmässig Porträts, Geschichten und Reportagen über aussergewöhnliche Menschen.

 

Jon Keller

Geb 1954, Studium der Germanistik und der Medienwissenschaften, Dr. phil. Uni Bern, Stadtarchivar der Stadt Thun von von 1973 bis 2009; seit 2010 Stadt- und Thunpanorama-Führer.