Mani Matter Liederbuch

Mani Matter Liederbuch

mit Illustrationen von Silvan Zurbriggen


Ben Vatter
Lieferbar 38.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Details

Seitenanzahl: 152
Gebundene Ausgabe
ISBN: 978-3-7296-0905-1
Erscheinungsdatum: 01.01.2015

Liederbuch in zeitgemässer Ausgabe
Mani Matter zählt zum Schweizer Kulturgut, und das öffentliche Interesse an ihm und seinen Chansons ist nach wie vor ungebrochen. Seit zwei Generationen sind die 1969, 1973 und 1992 erschienenen Mani-Matter-Notenbüchlein durch unzählige Hände gewandert. Die farbigen Hefte mit den handgeschriebenen Noten haben Charme, sind aber nicht uneingeschränkt lese- und nachspielfreundlich.

Das von Ben Vatter erstellte neue Noten- und Textbuch ist eine zeitgemässe Ausgabe sämtlicher Lieder Mani Matters, von denen Originalaufnahmen existieren, sowie der bekanntesten von Fritz Widmer und Jacob Stickelberger postum eingespielten Aufnahmen. Die Schreibweise der Texte wurde grundsätzlich von Mani Matter übernommen, lediglich offensichtliche Inkonsequenzen und Abweichungen wurden behutsam korrigiert oder vereinheitlicht. Zudem wurden Wörter oder Sätze, die bisher in den schriftlichen Aufzeichnungen Unterschiede zu den Tondokumenten aufwiesen, den Originalaufnahmen entsprechend angepasst. Abgedruckt werden zwei Tonarten: die «originale» Notenfassung und in einer Tonart, die zum Singen wie auch für das Klavierspiel optimiert ist. Ergänzt werden Noten und Texte durch Tempoangaben, Akkord- und Rhythmus-Grundgerüst sowie z. T. Gitarren-Intros.

Zu vielen Chansons sind in einem Textkasten Hintergrundinformationen oder passende Zitate zusammengetragen. Zahlreiche Illustrationen des Zeichners Silvan Zurbriggen flankieren die Lieder und nähern sich ihnen auf eine neue, visuell originelle Weise an.

Details

Info:mit 25 farbigen Illustrationen Gebundene Ausgabe
ISBN: 978-3-7296-0905-1
Erscheinungsdatum: 01.01.2015

Bevorstehende Veranstaltungen

Autor/in

Mani Matter
Geb. 1936 in Herzogenbuchsee, aufgewachsen in Bern. Er war Jurist, Liedermacher und ein vielseitiger Autor. Seine Mundartlieder sind heute fester Bestandteil des Schweizer Kulturguts. Umfangreicher schriftlicher Nachlass in unterschiedlichen Gattungen. Verheiratet mit Joy Matter, Vater von drei Kindern. 1972 verstorben.

Ben Vatter (Hg.)
Geb. 1971 in Bern, studierte nach dem Lehrerseminar Marzili am Konservatorium Bern (Hauptfach Trompete), danach an der Hochschule für Musik Bern, Abteilung Jazz (Lehrdiplom Trompete und Komposition/Arrangement) und erlangte schliesslich 2005 das Diplom als Gymnasiallehrer für Musik. Als Leiter und Arrangeur namhafter Schweizer Chöre, durch seine Engagements für das Schweizer Fernsehen, aber auch als Kolumnist der Rubrik ‹Mundart› in der Zeitung ‹Der Bund› ist Ben Vatter einem breiten musikinteressierten Publikum bekannt.