Vom Verschwinden der Cousine

Vom Verschwinden der Cousine

Neu


Francesco Micieli
Vorbestellen ca. 24.00 CHF Erscheint: 27.09.2019
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Details

Seitenanzahl: 96
Masse: 13 x 21 cm
Buch
ISBN: 978-3-7296-5021-3
Erscheinungsdatum: 27.09.2019

Was alles bleibt
Die Erinnerungen an die Cousine, die mit vierzig an Herzversagen gestorben ist, treiben den Protagonisten um. Herkunft und eine ähnliche Migrationsgeschichte verbanden die junge Mutter und den namenlosen Erzähler, sie waren sich wichtige Bezugspersonen. Nun erinnert er sich an ihre Begegnungen, an ihre Worte, auch an ihrer beider Stimmen. Stimmen, die aus einer Zeit zwischen einem zeitlosen Heute und einer längst vergangenen Ursprungszeit zu stammen scheinen und sich auf der Suche nach gelebtem und möglichen Leben immer stärker verweben. Er erzählt von ihren Wahrnehmungen, davon, wie sie ihm von einer weiteren Schwangerschaft berichtet, der sie sich nicht mehr aussetzen will, ihren Entscheidungen. Das Leben scheint ihr immer wieder zu entgleiten oder verschwindet in ein Universum, in dem sich die beiden Stimmen zu einer einzigen Stimme verbinden. Ein raumschaffender und poetischer Text.

Bevorstehende Veranstaltungen

Buchvernissage
LibRomania, Bern
Moderation: Daniel Rothenbühler
Dienstag, 29. Oktober, 19:00 Uhr

Autor/in

Francesco Micieli
Geb. 1956 in Santa Sofia d’Epiro (Italien), seit 1965 in der Schweiz. Studium der Romanistik und Germanistik in Bern, Florenz und Cosenza. War Regisseur, Schauspieler und Theaterleiter. Lebt als freier Schriftsteller in Bern, arbeitet als Dozent an der Hochschule der Künste Bern und an der Schule für Gestaltung Bern/Biel. Sein literarisches Schaffen wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.