Zytglogge Verlag, Steinentorstrasse 11, CH-4010 Basel
Tel. +41 (0)61 278 95 77, Fax +41 (0)61 278 98 12, info@zytglogge.ch

Belletristik

 

 

 
     

Kammer Edith

Füür u Flamme

Gschichte us de Chriegsjahr am Fuess vom Stockhorn

Erstausgabe 2006, Br., 13 x 21 cm, 176 Seiten

ISBN 978-3-7296-0719-4
CHF 34.00 / EUR 26.00


mal


«Die Jahre des zweiten Weltkriegs sind für die kleine Hedi und ihre Familie nicht leicht. Da der Vater (Pape) Dienst tun muss und nur einen sehr bescheidenen Sold hat, verdingt sich die Mutter (d Mamme) als Taglöhnerin bei den benachbarten Bauern. Hedi muss sich unterdessen mit ihrem Bruder ‹Fisu› um Haus und Hof kümmern. Die beiden halten und stecken zusammen wie Pech und Schwefel – oder, wenns ganz schön ist: wie Füür u Flamme.

Natürlich machen die unbeaufsichtigten Kinder nicht immer das, was ihnen von den Eltern aufgetragen wurde, z.B. am Tag, an dem sie beschliessen, grosse Säcke an den Ast eines Baumes zu hängen und dann über den Ast in die Säcke hineinzurutschen …

Oder als sie beim Holzsammeln Bekanntschaft mit einem Wespenschwarm machen. Manchmal fischen sie in Madame De Meurons Gewässer, und einmal lassen sie die Äpfel, die sie rüsten sollten, elegant in der Jauchegrube verschwinden.

Wir erfahren aber auch von der Grosszügigkeit und Offenheit der Eltern, die das Wenige, was sie haben, gern mit Verwandten, Nachbarn und Freunden teilen.

Die Autorin gewährt uns spannende, für jüngere LeserInnen manchmal auch schockierende Einblicke in das hiesige Leben während des Zweiten Weltkriegs. Da ist von Verdunkelung die Rede, von internierten Menschen und Lebensmittelmarken, davon, wie die Familie auf die Schutthalde geht, um Brauchbares einzusammeln, und auch von Nahrungsmitteln (Fuchs, Katze, Dachs), die wir heute keinesfalls essen würden. Wir erfahren, wie die Mutter aus alten Kleidern neue macht, und erleben mit, wie ‹Fisu› einen Tag in einem Rock verbringen muss, weil er all seine Hosen kaputtgemacht hat.

Das Buch ist ein erhellendes und berührendes Stück Zeitgeschichte, das auch für sozialgeschichtlich interessierte LeserInnen wertvolle Informationen liefert. Edith Kammer beschreibt humorvoll und ehrlich ihre Kindheit und Jugend in der Gegend rund um das Stockhorn.» Brigitte Feuz



> MERKEN   |   > WEITEREMPFEHLEN

 

Zudem erschienen

 
      

Diese Brücke war mein Schicksal

Erstausgabe 2013, Klappenbr., 13 × 21 cm, 280 S.
mit 12seitigem Bildstreifen

ISBN 978-3-7296-0867-2, CHF 29.00 / EUR 26.00 > Mehr

 
 
      

Chuum z Gluube

Unghüürligs rund um e Niese

Erstausgabe 2004, Br., 13 x 21 cm, 104 Seiten

ISBN 978-3-7296-0680-7, CHF 32.00 / EUR 24.50 > Mehr

 
 

Kammer Edith

Geb. 1932 in Nyon. Erster Schulbesuch in Gland. 1939 Rückkehr in die Deutschschweiz. Jugendzeit in Uttigen/Höfen bei Thun und in Schwarzenmatt/Boltigen im Simmental. Als Magd drei Jahre auf dem Diemtigbergli. Dann Hausangestellte in Gstaad. Heirat und Geschäft in Wimmis. Wohnt heute bei der Tochter in Thun.

Neuheiten Belletristik

Neuheiten Buch Herbst 2017