Zytglogge Verlag, Steinentorstrasse 11, CH-4010 Basel
Tel. +41 (0)61 278 95 77, Fax +41 (0)61 278 98 12, info@zytglogge.ch
 
     

Holliger Lukas

Das kürzere Leben des Klaus Halm

Roman

Erstausgabe März 2017
Geb., mit Schutzumschlag, 13 × 21 cm, 300 Seiten

ISBN 978-3-7296-0949-5
CHF 32.00 / EUR 32.00


mal


 

Das Leben des Anderen

  • Romandebüt des preisgekrönten Basler Dramatikers Lukas Holliger
  • Virtuoses Spiel mit ungreifbaren Identitäten
  • Schillerndes Dreiecksverhältnis voller Anziehung und Abstossung

Ein arbeitsloser Filmvorführer verschanzt sich in seiner Wohnung in Basel. Nur das Arbeitsamt oder die Einsamkeit treiben ihn aus dem Haus. Eines Tages fällt ihm ein Mann ins Auge, den er von nun an verfolgt: Klaus Halm. Dieser wirkt bei aller Unscheinbarkeit wie sein exaktes Gegenbild, denn mit Frau, Kind und Arbeit hat er alles, was dem Erzähler fehlt.


Immer weiter versenkt er sich in das minuziös beobachtete Leben des Klaus Halm, und am Ende ist sich nicht nur der Erzähler unsicher, wer hier eigentlich wessen Leben lebt.


Die Berliner Tageszeitung ‹Junge Welt› bezeichnete Lukas Holligers 2015 erschienene Erzählminiaturen ‹Glas im Bauch› als «postheroisches Prosadebüt» – und auch in seinem Romandebüt steht ein Mann im Zentrum, der mit Sicherheit kein Held ist. Aber was ist schon sicher?

 

Nominiert für den Schweizer Buchpreis 2017.

 

 

Sensationell, konnte es gar nicht mehr weglegen!
Uta Köbernick, Liedermacherin und Kabarettistin

 

Lukas Holliger ist ein verrückter Roman gelungen.

SRF online: Lieblings-Neuerscheinungen der Redaktion, anlässlich “Solothurner Literaturtage”, 26.5.17

 

Was Holligers Roman zur bisher wohl spannendsten literarischen Entdeckung dieses Jahres werden lässt, ist der Furor seines Erzählers.

Philipp Theisohn, Schweizer Buchjahr 2017
 

Holliger hat ein streckenweise fabelhaftes Debüt hingelegt. (…) An den besten Stellen erinnert Holligers Erstling an den grossen Martin Mosebach.

Christine Richard, Basler Zeitung

 

Mit dem Geschick eines literarischen Chirurgen operiert er mit mehreren Perspektiven gleichzeitig, legt Nervenbündel und Erzählstränge frei und haut auch mal drauf, dass es eine Freude ist.

Tageswoche

 

Lukas Holliger hat einen sprachlich brillanten Roman geschrieben, ein Vexierspiel voll Situationskomik.

Wolfgang Bortlik, 20 Minuten

 

 

 



> MERKEN   |   > WEITEREMPFEHLEN

Holliger Lukas

Geb. 1971 in Basel, ist ein oft gespielter Dramatiker mit Aufführungen am Bremer Theater, Schauspiel Leipzig, Theater Konstanz, Paramithias Theater Athen, Luzerner Theater, Theater St. Gallen, Heidelberger Stückemarkt, den Hamburger Autorentheatertagen. 2003 erhielt er eine Nominierung als ‹Nachwuchsautor des Jahres› in ‹Theater heute›, 2013 den Publikumspreis der Autorentage am Schauspiel Essen. Seine Bühnentexte wurden bisher ins Polnische und Griechische übersetzt. 2015 erschien sein Prosadebüt ‹Glas im Bauch›.

Homepage
www.lukasholliger.ch