Im Schatten der Linde

Im Schatten der Linde

Die Ermordung der Christina Aeby


David Bielmann
Lieferbar 32.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Details

Seitenanzahl: 191
Abbildungen: 3
Format: 21 x 13 cm
Gebundene Ausgabe
ISBN: 978-3-7296-0981-5
Erscheinungsdatum: 14.03.2018

Mord in Rechthalten
1820 im freiburgischen Rechthalten: Die 21-jährige Christina Aeby wird tot aufgefunden. Am Vorabend besuchte sie mit ihrem Freund Peter Roschi den Maimarkt in der Stadt und nun vernimmt man im Dorf vom Gewaltverbrechen. Was ist auf dem Heimweg passiert?

Mit ihrer Schönheit hat Christina Aeby am Markttag die Blicke auf sich gezogen. Viele sind mit ihr in Kontakt getreten und können nun etwas erzählen. Die Landjäger beginnen die Ermittlungen. Am Ende wird jemand des Mordes überführt. Doch ist es der Täter?

Noch heute erinnert im Ort ein Gedenkstein an die Tat und der Name Christina Aeby ist manchem Einheimischen ein Begriff. Doch was damals genau geschah, ging vergessen oder gelangte nie an die Öffentlichkeit. David Bielmann rekonstruiert in seinem Roman die Ereignisse.

Details

Format: 21 x 13 cm
Gebundene Ausgabe
ISBN: 978-3-7296-0981-5
Erscheinungsdatum: 14.03.2018

«Hervorragend beschreibt Bielmann die Stimmung im Sensler Dorf, das durch den erschütternden Mord aus seinem Frieden gerissen wird.»
Daniel Vaucher, ‹Freiburger Nachrichten›

«David Bielmann ist ein begnadeter Erzähler. Sein Roman glänzt mit feinem Humor, viel Menschlichkeit, bildhafter Sprache, gepaart mit solider Forschungsarbeit und Details über das harte ländliche und politische Leben dazumal.»
Jolanda Fäh, in ihrem Blog ‹Buch und Bücher›

«Die Entscheidung Bielmanns, den Mord selbst auszulassen, unterstreicht seine Ungeheuerlichkeit und die Sprachlosigkeit, die er in der Schweiz bis heute hinterliess. Stellenweise tönt das Buch in leiser Ironie den Stil eines Schauerromans an.»
Daniel Lüthi, ‹Zeitnah›

Bevorstehende Veranstaltungen

Autor/in

David Bielmann
Geb. 1984 in Rechthalten, studierte Germanistik und Geschichte in Freiburg (CH) und arbeitet dort als Lehrer an Berufsfachschulen. David Bielmann schreibt u.a. Romane und Krimis. Seine Krimi-Komödien, die im Gottéron-Millieu spielen, verfasst er unter dem Namen Pierre Paillasse. Sein letzter Roman ‹Freedom Bar› wurde von der Bloggerin Manuela Hofstätter mit der «Lesefieber-Feder» zum Buch des Jahres 2016 gekürt.

www.david-bielmann.ch