Zytglogge Verlag, Steinentorstrasse 11, CH-4010 Basel
Tel. +41 (0)61 278 95 77, Fax +41 (0)61 278 98 12, info@zytglogge.ch

Sachbuch


 
     

Siegenthaler Kurt

Frauen powern anders

Lösungsorientierte Politik

2013, Klappenbr., A5, 184 S.

ISBN 978-3-7296-0871-9
CHF 32.00 / EUR 28.00


mal


> Leseprobe

 

Sorry, liebe Geschlechtsgenossen, aber Frauen politisieren lösungsorientierter, sachlicher und unabhängiger von den Parteien als Männer. Sie schlagen Brücken, wenn es nötig ist. Sie sind offener, können Fehler zugeben.

Zugegeben: eine gewagte These. Formuliert wurde sie bereits vor vier Jahren. Am 5. Dezember 2009, als man Doris Leuthard zur Bundespräsidentin erkürte, Pascale Bruderer Nationalratspräsidentin und Erika Forster Ständeratspräsidentin wurden und zum ersten Mal in der Geschichte der Eidgenossenschaft drei Frauen die wichtigsten Staatsämter innehatten. In Kurt Siegenthalers Kolumne im ‹Thuner Tagblatt› stand sie.

Und als am 22. September 2010 für Moritz Leuenberger Simonetta Sommaruga in die Landesregierung gewählt wurde, ergo ein weiteres historisches Ereignis zustande kam, war ihm dies in der Internetzeitung ‹Journal21› ebenfalls ein Eintrag wert: 
Der heutige Tag ist aber auch ein Freudentag für die Frauen in der Schweiz. Als einziges Land in Europa wird die Schweiz in Zukunft von einer Frauenmehrheit regiert. Das ist gut so …

Ein Wiederholungstäter war da offensichtlich am Werk, und das Echo liess jeweils nicht lange auf sich warten. (…) Eine frivole Entgegnung hingegen gab doch etwas zu denken: «Brauchen unsere intellektuellen Frauen diese Rockschleicherkommentare?»

Darum ging es nicht. Grund für eine gewisse Genugtuung war die Tatsache, dass nach jahrzehntelanger Dominanz der Männer wenigstens in diesen Ämtern die Gleichberechtigung Einzug hielt.

Kurt Siegenthaler versucht in seinem Buch, die umstrittene These mit Beispielen, langjährigen Beobachtungen und Interviews zu hinterfragen und begründen. Es geht dabei nicht um den Geschlechterkampf, wie er zurzeit in den Medien hochgespielt wird, sondern um die starken Frauen im Bundesrat, im Parlament, in den Stadtregierungen und Gemeinden, die zielstrebig und unabhängig von den Parteien nach Konsenslösungen suchen. Frauen ‹powern› eben anders.

 

Aus dem Inhalt

I. Reizwort Geschlechterkampf    
Michael Hermann: Frauen denken ökologischer / Die ersten Frauen im Parlament / Elisabeth Kopp: Erste Bundesrätin denkt grünliberal  / Das Tempo der Bundesrätinnen

 

II. Doris Leuthard: «Eine Schweizer Revolutionärin»     
Berner Kraftwerke ziehen 2019 Mühleberg-Stecker! / Suzanne Thoma: CEO der BKW AG / Pascale Bruderer Wyss: Die Brückenbauerin / Verena Diener: «Eigenwillige Respektsperson»  / Peter Bieri: Konsenspolitiker vom Dienst

 

III. Eveline Widmer-Schlumpf: Mit der Rache im Nacken    
Ursula Haller Vannini: Die Mutige / Christa Markwalder: Die Konsequente / Maya Graf: Erste grüne Nationalratspräsidentin / Toni Bortoluzzi: Treuer Parteisoldat

 

IV. Simonetta Sommaruga: Eingeholt vom Gurten-Manifest
Christine Egerszegi: «Mutter Courage» / Susanne Hochuli: «Erfrischende Regierungsrätin» / Elisabeth Zäch: Unabhängige Kämpferin für Burgdorf / Andreas Gross: Erfahrung als Alibi-Mann

 

V. Ausblick und Bilanz
Wahlen 2015: Prognosen – Spekulationen / Der Bundesrat 2016    / Achille Casanova: Frauen resistenter gegen Druck als Männer / Frauenparteien: «Mauerblümchen in der Parteilandschaft» / Carmen Walker Späh: «Die Korrekte» / Hommage an die Konkordanz . . .  /  . . . an den Föderalismus . . .  /  . . . an den Ständerat . . .



> MERKEN   |   > WEITEREMPFEHLEN

 

Zudem erschienen

 
      

Tanz um die Konkordanz

Rauchzeichen aus dem Bundeshaus

Erstausgabe 2007, Br., A5, 248 Seiten

ISBN 978-3-7296-0739-2, CHF 36.00 / EUR 27.50 > Mehr

 
 

Siegenthaler Kurt

Geb. 1938, aufgewachsen im Zürcher Oberland. Kollegium Stans. KV-Lehre. Längere Aufenthalte in Frankreich und England. Redaktor beim Wynentaler Blatt und beim Badener Tagblatt.
Ab 1974 Journalist beim Schweizer Fernsehen: Redaktor der Tages­schau, Inlandchef der Tagesschau, Bundeshaus-Korrespondent und Leiter der Bundeshaus-Redaktion. Ab 2001 Teilzeitpensum beim Schweizer Fernsehen, heute freier Journalist und Medientrainer.

E-Mail
k_siegenthaler(at)bluewin.ch

Neuheiten Sachbuch