Zytglogge Verlag, Steinentorstrasse 11, CH-4010 Basel
Tel. +41 (0)61 278 95 77, Fax +41 (0)61 278 98 12, info@zytglogge.ch

Sachbuch


 
     

Hermann Michael

Was die Schweiz zusammenhält

Vier Essays zu Politik und Gesellschaft eines eigentümlichen Landes

Erstausgabe August 2016, Klappenbroschur, 13 x 21.1 cm, 211 Seiten

ISBN 978-3-7296-0918-1
CHF 29.00 / EUR 29.00


mal


 

Welche Kräfte halten das heterogene Gebilde der Schweiz, bestehend aus Direkter Demokratie, Machtteilung und -begrenzung, Föderalismus, Mehrsprachigkeit etc. als stabile staatliche Einheit zusammen? Gibt es eine spezifische schweizerische Identität und, wenn ja, aus welchen Quellen nährt sie sich?

Aus vier Perspektiven nähert sich der Politikwissenschaftler und Geograf Michael Hermann dem ‹Phänomen Schweiz› an. Schicht für Schicht legt er dabei das feinstoffliche Gewebe frei, das dieses Land ausmacht und letztlich auch zusammenhält:

 

  • «Diese eigentümliche Nationalität»
  • Das Gewebe der Schweiz
  • Von Stadt und Land
  • Ein polarisiertes Land?

 

«Bis heute wird am Nationalfeiertag die schweizerische ‹Willensnation› beschworen. An allen anderen Tagen leben Schweizerinnen und Schweizer ihr Leben, ohne angestrengt nationale Beziehungsarbeit zu leisten. Dennoch schaffen sie ganz nebenbei Kohäsion. Genau dies ist der Zauber des Gewebes der Schweiz.»
Michael Hermann



«Mit seinem neuen Buch, das dieser Tage erscheint, zeigt Hermann, dass er einer der interessantesten Politdeuter des Landes ist – und einer mit Haltung dazu.»
Tages Anzeiger, Alan Cassidy, 18. August 2016


«Michael Hermann ist eines der gescheitesten Bücher zur Schweiz gelungen – unterhaltsame Pflichtlektüre für alle, die in der Politik dieses Landes mitreden wollen.»
Die Weltwoche, Markus Schär, 18. August 2016


«Das Buch ist […] Pflichtlektüre für alle, die sich im politisch-medialen Zirkus tummeln oder sich für ihn interessieren. Es bietet zudem ein riesiges, durchaus unterhaltendes Sammelsurium an Fakten und Einschätzungen.»
Basler Zeitung, Dominik Feusi, 22. August 2016

 

 

«Dem Politgeografen Michael Hermann ist mit diesen vier Essays zur Geschichte und zur Lage der Nation etwas Ausserordentliches gelungen. Weil Hermann um die Ecke denkt, schafft er neue Bezüge. So kann er zeigen, was die Schweiz erfolgreich gemacht hat: die fortwährende Verwebung verschiedenster Interessenslagen zu einem erfolgreichen Ganzen. Letzteres sieht er nun bedroht.»
NZZ Geschichte, Oktober 2016



> MERKEN   |   > WEITEREMPFEHLEN

Hermann Michael

Geb. 1971 in Huttwil, Studium der Geographie, Volkswirtschaft und Geschichte an der Universität Zürich, dort Promotion am Geographischen Institut, Mitgründer und Leiter der Forschungsstelle sotomo, Dozent am Geographischen sowie am Politikwissenschaftlichen Institut der Universität Zürich, Kommentator
eidgenössischer Politik in seiner Kolumne im Bund und im TagesAnzeiger. ‹Was die Schweiz zusammenhält› ist sein erstes Buch bei Zytglogge.

Neuheiten Sachbuch