Mani Matter – Ein Porträtband
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Vergriffen 39.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Details

Seitenanzahl: 160
Format: 26 x 21.5 cm
Gebundene Ausgabe
ISBN: 978-3-7296-5093-0
Erscheinungsdatum: 10.10.2022

Fünfzig Jahre nach seinem tragischen Tod ist Mani Matters Popularität ungebrochen. Immer noch singen Schulkinder auswendig seine Lieder. Junge Musikerinnen und Musiker vertonen seine berndeutschen Texte. Seine Chansons, die er selber auf unverwechselbare und brillante Art vorzutragen wusste, gehören zur Volkspoesie.

Mani Matter ist zur Legende geworden. Wer war er wirklich? Worauf beruht die Wirkung seiner Lieder? Welches ist seine literarische Bedeutung? Diesen Fragen ist Franz Hohler nachgegangen, der mit Mani Matter über Jahre hinweg befreundet war. Aus Tagebuchnotizen und Selbstdarstellungen Mani Matters, aus Äusserungen seiner Freunde, aus Fotografien und Dokumenten hat Hohler einen Porträtband zusammengestellt, der die menschliche und schöpferische Vielfalt Matters zeigt. Neben der Geschichte seiner Lieder kommen auch seine Tätigkeit als Jurist, seine Herkunft und sein politisches Engagement ausführlich zur Sprache.

Eine Annäherung an Mani Matter als Jurist, Privatperson und Künstler, ergänzt mit vielen Originaldokumenten und zahlreichen Fotografien und mit Gastbeiträgen u. a. von Guy Krneta, Kuno Lauener und Felicitas Hoppe.

Details

Format 26 x 21.5 cm
Gebundene Ausgabe
ISBN: 978-3-7296-5093-0
Erscheinungsdatum 10.10.2022

Franz Hohler spricht zum 50. Todestag auf SRF über seinen engen Freund Mani Matter (ab 6:24).

«SRF Kulturplatz» geht 50 Jahre nach dem Tod von Mani Matter dem Mythos Matter auf den Grund. Im Beitrag wird auch ‹Mani Matter – Ein Porträtband› vorgestellt (ab 24:21).

«Diese allseits erwünschte Neuauflage von Franz Hohlers Hommage an seinen Freund ist mehr als nur eine Annäherung an den großen Künstler Mani Matter. Sie ist auch ein Stück Zeit- und Kulturgeschichte.» Werner Fuchs, Propeller Marketingdesign

Franz Hohler im Interview mit Peter Wäch von der Jungfrau Zeitung

Franz Hohler hat mit Alexander Sury vom Tages-Anzeiger über die erste und die letzte Begegnung mit Mani Matter und über dessen Vielseitigkeit gesprochen.

Der Autor und der Verlag danken herzlich für die Unterstützung:

SL_KtBE_Kultur_d_4f_klein

Burgergemeinde_Web

Bevorstehende Veranstaltungen

Autor/in

Franz Hohler
Geb. 1943 in Biel, lebt heute in Zürich und gilt als einer der bedeutendsten Erzähler der Schweiz. Franz Hohlers Schaffen ist vielfältig: Es umfasst Kabarett- und Theaterstücke, Kinderbücher und -hörspiele, Romane, Gedichte und Kurzgeschichten, Filme und Fernsehproduktionen. Seine Werke wurden vielfach übersetzt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Solothurner Literaturpreis (2013).

https://www.franzhohler.ch/