Zytglogge Verlag, Steinentorstrasse 11, CH-4010 Basel
Tel. +41 (0)61 278 95 77, Fax +41 (0)61 278 98 12, info@zytglogge.ch
 
     

Matter Mani

Was kann einer allein gegen Zen Buddhisten

Philosophisches, Gedichte, Politisches, Erzähltes und Dramatik

Erstausgabe 2016, 2. Auflage 2017
Klappenbroschur, 13 × 21 cm, 191 Seiten
Covergestaltung: Lopetz und Marc Brunner
Layout: Heinz Reber

ISBN 978-3-7296-0942-6
CHF 29.00 / EUR 29.00


mal




Der Poet

  • Unveröffentlichtes aus dem Nachlass Mani Matters
  • Prosa, Gedichte, Dramatik und philosophische Texte
  • Erstmals liegt das zu grossen Teilen fertiggestellte Stück ‹Der Unfall› vor

In den Kellerräumen des Schweizerischen Literaturarchivs liegen, geordnet in vielen grauen Archivschachteln, die Texte aus dem Nachlass Mani Matters. Bei der Sichtung wird deutlich, dass die Bezeichnung ‹Chansonnier› für ihn zu kurz greift.

Dieser Band mit Unveröffentlichtem aus dem Nachlass von Mani Matter zeigt die Breite seines Schaffens. Nach literarischen Gattungen geordnet gibt die Sammlung Einblick in Mani Matters frühe Texte, zeigt seinen Drang zu formulieren und seine Liebe zur Sprache und zur Philosophie, die seinem ganzen Werk zu Grunde liegt, und überall zu Tage tritt, ob in alltäglichen oder politischen Überlegungen, ob in Gedichten oder im Bühnenstück ‹Der Unfall›.

«Es bleibt das Staunen und der Respekt, was alles sich in diesem jungen Kopf zutrug, wie ausgereift manche Sätze wirken und um was für einen Autor wir betrogen wurden, der gerade erst im Werden war. Wir ahnen: Da wäre noch viel gekommen, da hätte sich einer eingemischt und zu Wort gemeldet.»
Guy Krneta


Besprechung in der Schnabelweid auf Radio SRF1:
> Sendung vom 23. Februar 2017



> zum gesamten Mani Matter Sortiment



> MERKEN   |   > WEITEREMPFEHLEN

Matter Mani

Eigentlich auf den Namen Hans Peter getauft, wurde am 4. August 1936 in Bern geboren. 1963 Bernisches
Fürsprecherpatent, 1965 Promotion als Dr.iur., 1967/68 arbeitete Mani Matter in Cambridge/England an seiner Habilitation, ab 1970 Rechtskonsulent der Stadt Bern. Mit 17 begann er berndeutsche Chansons zu schreiben. 1960 erster Radioauftritt. Es folgten Konzerte mit den Berner Troubadours, ab 1970 solo oder mit Jacob Stickelberger und Fritz Widmer. Er war mit Joy Matter verheiratet und Vater von drei Kindern. 1972 starb Mani Matter mit 36 Jahren bei einem Autounfall.

Homepage
www.manimatter.ch

Facebook
www.facebook.com/manimatteroffiziell