Die Entourage von Elisabeth de Meuron-von Tscharner

Die Entourage von Elisabeth de Meuron-von Tscharner

Neu


Karoline Arn de Meuron
Dieser Artikel erscheint am 1. April 2021 ca. 36.00 CHF Erscheint: 01.04.2021
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Details

Seitenanzahl: 350
Format: 14.5 x 21 cm
Gebundene Ausgabe
ISBN: 978-3-7296-5061-9
Erscheinungsdatum: 01.04.2021

Der Nachfolgeband des Bestsellers ‹Der Wunsch der Löwin zu fliegen› ist eine literarische Reportage, die Madame de Meuron im Spiegel ihres Umfelds zeigt. Elisabeth de Meuron-von Tscharner hat viele Menschen in ihrer Umgebung geprägt. Eine Spurensuche, Begegnungen mit Zeitzeugen und deren Nachkommen sowie bislang unveröffentlichte Briefe bringen Madame de Meuron den Lesenden näher. Die privaten Einblicke ihrer Entourage weisen in das Innerste der Grande Dame, machen sie lebendig und fassbar.
Die Recherchen führen durch städtische und ländliche Milieus zu bemerkenswerten Persönlichkeiten. Die beständige Angst der Pächter, die Gutsherrin könne den Vertrag aufkündigen, wird im Gespräch am Küchentisch zum Greifen nahe. Der Komponist verbeugt sich gerührt nach der Uraufführung des Stücks ‹Der Unfall›, das er zusammen mit Mani Matter im kleinen Häuschen von Madame de Meuron geschrieben hatte und erst jetzt spielen konnte. Eine Künstlerin erfährt als einzige, dass die junge Elisabeth nicht unter ihrem Vater, sondern unter ihrer Mutter gelitten hat – und weshalb Madame de Meuron dieses Geheimnis ihr Leben lang hütete. Diese und viele weitere Begebenheiten zeichnen ein differenziertes Persönlichkeitsbild und beleuchten die Legenden, welche die als berühmt-berüchtigtes Original wahrgenommene Bernerin zeitlebens umrankten.

Details

Format 14.5 x 21 cm
Gebundene Ausgabe
ISBN: 978-3-7296-5061-9
Erscheinungsdatum 01.04.2021

Bevorstehende Veranstaltungen

Autor/in

Karoline Arn
Geb. 1969 in Münchenbuchsee, studierte Geschichte und Philosophie, arbeitet als Redaktorin bei Radio SRF, als Autorin (‹Elisabeth de Meuron-von Tscharner – der Wunsch der Löwin zu fliegen›; ‹Wenn wir uns gut sind – Ruth Seiler-Schwab›) und Filmemacherin (‹unerhört jenisch›, ‹jung und jenisch›, ‹Müetis Kapital›). Sie hat zwei erwachsene Kinder und lebt in Münchenbuchsee.