Die Schatten der Ahnen

Die Schatten der Ahnen

Neu

Niedergang einer Schweizer Familiendynastie


Franziska Laur
Lieferbar 34.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Details

Seitenanzahl: 375
Format: 21.5 x 13.5 cm
Gebundene Ausgabe
ISBN: 978-3-7296-5088-6
Erscheinungsdatum: 11.04.2022

Franziska Laur erzählt das Leben von vier Generationen einer Familiendynastie. Ihrer eigenen Familie, die ein Stück Schweizer Zeitgeschichte geprägt hat. Das Buch handelt von in Traditionen gefangenen Patriarchen und von in ihrer Verlorenheit einsamen Nachkommen. Von ihrem Urgrossvater Ernst Laur, dem «Bauerngeneral», der seine Männer in den Kampf gegen die streikenden Arbeiter sandte, ihrem Grossvater Rudolf «Ruedi» Laur-Belart, dem Hüter des Silberschatzes von Augusta Raurica, ihrem mit seinem Leben hadernden Vater Arnold Laur, der im Mittelpunkt dieser Familiengeschichte steht, und ihren beiden Brüdern, die in den 68er-Jahren zu politischen Ikonen wurden und dabei starben.

Es ist eine nahezu «buddenbrooksche» Familiensaga, die durch ein Jahrhundert Schweizer Geschichte führt: vom Aufstieg der Bauern während des ersten Weltkriegs, von der Niederschlagung des Generalstreiks, über den Zweiten Weltkrieg, als General Guisan in Basel weilte und Bomben einschlugen, bis hin zum Aufkommen von Industrie und allgemeinem Wohlstand und dem Niedergang der Familie.

Details

Format 21.5 x 13.5 cm
Gebundene Ausgabe
ISBN: 978-3-7296-5088-6
Erscheinungsdatum 11.04.2022

«Das Buch ist eine Reise durch mehr als hundert Jahre. Manchmal etwas atemlos geschrieben, verwebt es Familien- und Zeitgeschichte zu einer kurzweiligen Lektüre, die das Kunststück schafft, die Autorin erst nach 180 Seiten auftreten zu lassen – und die sich trotzdem von der ersten Seite an um ihr eigenes Entrinnen aus dem Schatten der Ahnen dreht.» Gregor Szyndler, NZZ am Sonntag

«Franziska Laurs Buch ist weder eine Heiligenverehrung noch eine bittere Abrechnung, sondern eine ehrliche Familienchronik, die den Titel ‹Die Schatten der Ahnen› vollauf einlöst. Wer die Schweizer Geschichte des 20. Jahrhunderts anhand eines Familienclans verfolgen möchte, kommt bei diesem Buch auf seine Kosten.» Thomas Gubler, Basler Zeitung

«Eine kurzweilige Lektüre, die immer wieder staunen lässt.» kulturtipp 2022-9

«Die Einzelschicksale, ja deren Einschätzung neben der offiziellen Geschichtsschreibung, schaffen ein vielseitiges Bild der Vergangenheit unseres Landes. [...] Das Buch liest sich wie ein Roman, den man am liebsten ohne Unterbrechung lesen möchte.» Elisabeth Bardill

«[...] Eine ungeschminkte, 375 Seiten umfassende, bebilderte Rückschau auf den ‹Niedergang einer Schweizer Familiendynastie›.» Hans Rüssli, BauernZeitung

Claudia Meier hat in der Aargauer Zeitung Regionalausgabe Brugg das Buch vorgestellt.

Bevorstehende Veranstaltungen

Autor/in

Franziska Laur
Geb. 1956 in Brugg, Neue Sprach- und Handelsschule (NSH) in Basel. Nach längeren Auslandaufenthalten in London und Sardinien zurück nach Basel, freie Journalistin für «Weltwoche», «Aargauer Zeitung», «Basler Zeitung». Ab 1989 Regional-Berichterstatterin für die «Basler Zeitung», ab 2012 unter anderem Politberichterstattung aus dem Basler Grossen Rat. Seit 2020 im Halbruhestand, schreibt als freie Mitarbeiterin weiterhin für die «BaZ». Die fünffache Mutter lebt in Rheinfelden. «Die Schatten der Ahnen» ist ihr erstes Buch im Zytglogge Verlag.