Der Amerikaner im Bundesrat

Der Amerikaner im Bundesrat

Neu

Stationen im Leben des Emil Frey


Markus Wüest
Dieser Artikel erscheint am 14. November 2022 ca. 32.00 CHF Erscheint: 14.11.2022
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Details

Seitenanzahl: 260
Format: 13.5 x 21.5 cm
Gebundene Ausgabe
ISBN: 978-3-7296-5107-4
Erscheinungsdatum: 14.11.2022

Emil Johann Rudolf Frey (1838–1922) war der erste und bislang einzige Bundesrat aus dem Kanton Baselland. An Heiligabend 2022 jährt sich sein Todestag zum 100. Mal. Die Stationen seines Lebens könnten einem Roman entsprungen sein – und sind nun zum Roman geworden: Auswanderung ohne Berufsabschluss in die Vereinigten Staaten 1860, Major in der Armee der Nordstaaten im US-Bürgerkrieg, nach der Schlacht von Gettysburg Kriegsgefangener der Konföderierten, nach seiner Rückkehr als Kriegsheld in die Schweiz Journalist und Politiker und schliesslich sieben Jahre im Bundesrat. Vater von fünf Kindern und Witwer schon nach wenigen Jahren Ehe. Emil Frey war auch der erste Gesandte der Schweiz in den USA. Ein Pendler zwischen zwei Welten. Und Doppelbürger. Denn im Juli 1865 erhielt er die amerikanische Staatsangehörigkeit. Was ihn später nicht daran hindern sollte, in der Schweiz höchste politische Weihen entgegenzunehmen. «Der Amerikaner im Bundesrat» ist erzählende Literatur – und folgt dabei den überlieferten Fakten ganz eng.

Details

Format 13.5 x 21.5 cm
Gebundene Ausgabe
ISBN: 978-3-7296-5107-4
Erscheinungsdatum 14.11.2022

Bevorstehende Veranstaltungen

Autor/in

Markus Wüest
Geb. 1962, ist in Basel aufgewachsen und hat dort Geschichte und Literaturwissenschaft studiert. Bis 2007 war er freier Mitarbeiter der Basler Zeitung, danach Redaktor, seit 2019 stellvertretender Chefredaktor. Er hat ein Haus in Maine, an der US-Ostküste. «Der Amerikaner im Bundesrat» ist sein erster Roman.